Kontakt SUSV Intern

Melden Sie uns Ihre Neozoen-Beobachtungen! Meldeformular

rtemagicc_schwebegarnele3_01.jpg-334.jpg

Der Begriff “Neozoe” ist ein Kunstwort und setzt sich aus dem griechischen “Neo” = neu und “Zoon”= Tier zusammen. Als Pluralform wird “Neozoen” oder “Neozoa” gebraucht.

“Neozoen sind Tierarten, die seit Beginn der Neuzeit (1492) vorsätzlich oder unbeabsichtigt unter direkter oder indirekter Mitwirkung des Menschen in ein ihnen zuvor nicht zugängliches Gebiet gelangt sind und dort neue Populationen aufbauen können.” (Kinzelbach, 1978)

Entdecke andere Lebewesen in unseren Gewässern!
Ein Nebeneffekt der menschlichen Mobilität ist die oftmals unbeabsichtigte Verschleppung von Tier- und Pflanzenarten aus ihrer Heimat in ferne Regionen, in denen sie natürlicherweise nicht vorkommen. Die meisten dieser “blinden Passagiere” können an ihrem neuen Standort nicht gedeihen und verschwinden nach kurzer Zeit wieder. Es gibt aber weltweit eine rasch zunehmende Zahl von Tier- und Pflanzenarten, die sich in neuen Gebieten erfolgreich ansiedeln und vermehren. Einige dieser Neuankömmlinge verhalten sich im neuen Lebensraum völlig anders als in ihrer Heimat. Es ist kaum möglich, das Verhalten und die Bestandesentwicklung einer neuen Art in einem fremden Lebensraum vorherzusagen.

Neubesiedlungen von Landlebewesen werden in der Regel ziemlich rasch entdeckt und die weitere Ausbreitung kann dann aufmerksam verfolgt werden. Unter Wasser bestehen diesbezüglich jedoch grosse Wissenslücken. Gerade in den Gewässern Mitteleuropas ist momentan eine ganze Reihe von Krebsen, Muscheln und Fischen auf dem Vormarsch, von denen wir kaum wissen wo sie schon überall hingelangt sind und wie sie sich in ihrer neuen Heimat künftig zurechtfinden und aufführen werden. Was vor allem fehlt ist die frühzeitige Erkennung von Neubesiedlungen und eine darauf folgende Beobachtung der weiteren Ausbreitung.

Taucher, die mit offenen Augen ihre Umgebung erkunden, haben schon in manchen Fällen neue Vorkommen von Neozoen entdeckt. Fundmeldungen von Tauchern sind äusserst wertvoll, da wir Taucher das Privileg haben, in eine für die meisten Leute unerreichbare Welt vorzudringen und dort Neues zu entdecken. Die Umweltkommission des SUSV möchte dieses Privileg nutzen, um aktuelle Informationen über Neozoen-Vorkommen in Schweizer Gewässern zu sammeln.

Melde Neozoen-Beobachtungen!
Wir möchten Euch ermuntern, beim Tauchen vermehrt auf Neozoen zu achten und  Beobachtungen und Verdachtsfälle per Meldeformular zu melden. Eure Meldungen helfen, ein etwas genaueres Bild über die Vorgänge unter Wasser zu bekommen. Unter den folgenden Links werden ein paar wichtige und leicht erkennbare aquatische Neozoen und ihre aktuelle Verbreitung in der Schweiz vorgestellt:

Höckerflohkrebs

Schwebegarnele

Körbchenmuschel

Signalkrebs

Kamberkrebs

Sonnenbarsch

Süsswasserqualle

Schwammartiges Moostierchen

 

Wir wünschen spannende Entdeckungen unter Wasser und bedanken uns im Voraus für alle Meldungen!

Fragen zu Neozoen können Sie an Patrick Steinmann richten.

Machen Sie auch Ihre Tauchkollegen auf das Thema Neozoen aufmerksam und erweitern Sie Ihre Kenntnisse über die Flora und Fauna in unseren Gewässern in einem SUSV- Biologiekurs.

Facebookseite SUSV

© Schweizer Unterwasser-Sport-Verband | System by cms box | Login